Erfolgreiche Obsternte

Liebe Taruper*innen,
die Obsternte auf unserer Streuobstwiese am Vogelbeerenweg hat alt und jung begeistert. Von kleinem Lasse bis großem Boje waren alle in Aktion.
Viele Birnen und Äpfel wurden mit unseren neuen Gerätschaften (vielen Dank an „ Wir im Quartier“) gepflückt und Körbeweise von der Wiese getragen. Die Stimmung war bei angenehmen Temperaturen und Sonnenschein fröhlich und ausgelassen.
Die vorbeigehenden Spaziergänger*innen nahmen freudig Anteil an der herbstlichen Aktion und erhielten sogar mit geernteten Birnen eine vitaminreiche Wegzehrung.
Einige Apfel- und Birnensorten benötigen noch weitere Reifezeit. Wir haben die Pflücker für weitere Ernteaktivitäten der Taruper*innen in die Bäume gehängt.
Achten Sie bitte darauf, dass Sie die Pflücker wieder in die Bäume hängen. So kann Ihr/e nächste/r Obstliebhaber*in auch die guten Taruper Früchte ernten.

Wir wünschen viel Spaß und gutes Gelingen bei der Obsternte in Tarup!

Einen schönen vitaminreichen Herbst wünschen Ihnen

Das Forum Tarup und Hubert Ambrosius




Protokoll Forum Tarup Treffen September 2020

  • Forum Tarup Treffen September 2020
    Datum: 01.09.2020, Ort: Tarup Hus, Zeit: 19.00 – 20.20 Uhr
    Es waren 12 Taruper*innen anwesend.
  • Gäste: –
  • Top 1 – 4
    • Vorstellung
    • Begrüßung, Nachträge zur TO, Genehmigung der TO,
  • Top 4:
    Neustrukturierung der Forentreffen/Information von Tanja Kaula
    Diskussion über „Für und Wider“ der Teilnahme der Politiker am quartalmäßigen Forentreffen mit der Stadtverwaltung.
    Wir erbitten weitere Diskussionsbeiträge online!
  • Top 5:
    Planung Aktivtäten 2020/2021
    • Taruper Obsternte
      19.09.2020, ab 14.00 Uhr, Treffen auf der Obstwiese bei der naturnahen Spielfläche.
      Nach Rücksprache mit dem Ordnungsamt wird kein Kaffee- und Kuchenverkauf erfolgen können.
    • 11.12.2020, 18.00 Uhr, lebendiger Adventskalender der Adelbyer Kirche bei Costa auf dem Parkplatz. Nach Rücksprache mit dem Ordnungsamt darf nicht gesungen werden und es darf kein Alkohol ausgeschenkt werden (derzeitiger Stand).
    • 21.02.2021, Biike-Brennen in Tarup, Wiese gegenüber der Baumschule
  • Top 6: Verwendung der Gelder „Wir im Quartier“
    • Wir haben jetzt 3 einfache Obstpflücker zum „Hinstellen“,
    • 1 Obstpflücker WOLF normale Länge,
    • 1 Obstpflücker WOLF mit Teleskopstiel,
    • 2 FISGARS Schneidgiraffen zum Obstbaumschnitt,
    • 10 Obstkörbe,
    • 1 mobile Lautsprecheranlage mit 2 Fundmikrophonen und 1 Außenlichterkette gekauft.
    • Für das lebendige Adventskalenderfenster wollen wir noch Geld für (Kinder-)Punsch und andere Getränke sowie für Schmalzbrote und für 3 Punschautomaten beantragen.
  • Top 7: Verschiedenes:
    • Der geplante und angekündigte Straßenflohmarkt am 20.09.2020 in Hochfeld ist wegen der Auflagen (COVID 19) abgesagt worden. Hoffentlich kann der Flohmarkt im nächsten Jahr wieder stattfinden.
    • Die neue Buslinie 8 wird ab 06. September 2020 in Betrieb gehen!

Nächstes Treffen wegen Herbstferien am 29.09.2020, ab 19.00 Uhr!




Protokoll Forum Tarup Treffen August 2020

Datum: 04.08.2020, Ort: Tarup Hus, Zeit: 19.00 – 21.00 Uhr
Es waren 9 Taruper*innen anwesend plus ein Gast.
Gast: Frau Ina Brogmus, Kinder- und Jugendbüro Stadt Flensburg

  • Top 1 – 4: Begrüßung, Nachträge zur TO, Genehmigung der TO, Austausch über Wünsche der Taruper*innen
  • Top 5: Frau Ina Brogmus
    Frau Ina Brogmus stellt sich vor und berichtet über ihre Arbeit und Zuständigkeit. Dabei geht sie auf Nachfrage auf die aufgewertete naturnahe Spielfläche ein und erklärt, dass ein „Eröffnungsfest“ geplant sei, sich aber im Moment nicht realisieren lässt. Sie sagt, dass noch Tore für den Hundefreilauf fehlen. Es wurde auf die wenig schöne Atmosphäre des Hundefreilaufes hingewiesen und das auf dem Gelände noch keine Mülleimer vorhanden seien. Sowohl Frau Brgmus, als auch Hubert wollen sich informieren und Abhilfe schaffen.
  • Top 6: Austausch über Planung und zugewiesene Gelder der Stadt Flensburg
    Die Initiative „Wir im Quartier“ ermöglicht den Kauf um unterschiedliche intergenerative Projekte in den Stadtteilen zu unterstützen. Nachdem im Winter das Biikebrennen Unterstützung erhielt, haben wir nun Gerätschaften zur Obstbaumpflege und zur Obsternte beantragt. Der Antrag ist positiv entschieden worden, die Gerätschaften können gekauft werden. Es wurde darauf hingewiesen, dass zur Zeit auch die Bezahlung von Künstlern gefördert wird. Wir versuchen im Seniorenheim am Gut/Heim am See einen Künstler zu engagieren der vor Ort, wahrscheinlich draußen, ein kleines Konzert für die Anwohner gibt. Jochen S. setzt sich mit der Heimleitung in Verbindung, Hubert nimmt Kontakt zu einem Künstler auf.
    • Weitere Aktionen:
      • Taruper Obsternte am 19.09.2020, nachmittags, Details folgen!
      • Teilnahme an lebendigem Adventskalender, Adventsfenster Kirchengemeinde Adelby. Termin: ein Freitag in der Adventszeit!
  • Top 7: Info zur Verkehrsplanung Tarup
    • Geplante Buslinie neu 8 (statt 13) soll ab 10.08.2020 (Schulbeginn) den Betrieb aufnehmen. Geplanter gegenläufiger Rundkurs (20-Minuten Takt): ZOB – alter Kappelner Straße – Taruper Hauptstraße – Hochfelder Landstraße – Rewe – Osttangente – Campus – Munketoft – Bahnhof – Deutsches Haus – ZOB.
      Norderlück und Bäckerweg werden nicht mehr angefahren!
      Offenbar verschiebt sich die Aufnahme des Betriebes in den September. Hubert fragt nach!
    • Neue überdachte Bushaltestellen sind geplant!
    • Verkehrsberuhigung Taruper Hauptstraße – Eisenbahnbrücke. Im Rahmen einer vor Ortbegehung wurde beschlossen, dass die Taruper Hauptstraße aus Richtung Maasbüll kommend, am Ortseingang Flensburg, kurz vor der Eisenbahnbrücke, verengt wird. So kann der Radweg auf die Straße umgeleitet werden.
    • Es wurde nochmals die Problematik Radweg – Fußweg Ringstraße angesprochen. Hubert sieht hier nur eine Lösung im verständnisvollen Miteinander und in gegenseitiger Rücksichtnahme.
  • Top 8: Info Initiative „Waldwuchs sucht Baumpaten“
    Hubert stellt kurz die Initiative vor. Öffentlicher Bereiche, Firmen und Privatpersonen mit Grundstück können sich bei Waldwuchs.de anmelden und so Baumpate werden. Ein Expertenteam wird einen passenden Baum auswählen, der dann gepflanzt wird.
    Es muss die Möglichkeit bestehen, dass der Baum dort dann sehr lange !!!!!! stehen bleiben kann.
    Weitere Informationen unter Waldwuchs.de.
  • Top 9. Verschiedenes
    Negativ

21.00 Uhr Ende




Taruper*innen und die Dorfentwicklung Tarups

Liebe Taruper*innen hier veröffentlichen wir eine Mail von Eiko Wenzel der für den Denkmalschutz der Stadt Flensburg zuständig ist. Wir würden gerne eine Diskussion anregen, wie die Taruper*innen zur Dorfentwicklung Tarups  stehen! Deshalb möchten wir Sie bitten auf unserer Seite Forum Tarup in eine rege Diskussion einzusteigen und Ihren Standpunkt zu dieser Anfrage deutlich zu machen. 
Nehmen Sie an der Umfrage in der Seitenleiste auf der Forum Tarup Startseite teil.
Viele Grüße vom Forum Tarup und Hubert Ambrosius

Liebe Mitglieder des Forums Tarup, lieber Herr Ambrosius,
 
in einer Tarup betreffenden Angelegenheit bitten wir Sie um eine Einschätzung. Es gibt die historische Katensiedlung Tarup-Kreuz entlang der Taruper Hauptstraße. Tarup hat sich ja in den letzten Jahren sehr vorstädtisch entwickelt und viel von seinem dörflichen Bild verloren. Im Bereich dieser Katensiedlung wäre nach unserer Einschätzung durchaus noch das Potenzial vorhanden, dass hier ein Dorfbild bewahrt und wieder herausgearbeitet wird, und Tarup dadurch einen Bereich hätte, neben der Adelbyer Kirche, der einen historischen Bezugspunkt bilden kann und zur Identifikation der Bewohner*innen mit ihrem Ortsteil beitragen könnte.
 
Allerdings muss man feststellen, dass sich dieser Teil in den letzten Jahren sehr unterschiedlich entwickelt hat. Einige Eigentümer*innen haben ihre Häuser vorbildlich gepflegt und Reetdeckungen erneuert, andere dagegen haben ihre Häuser durch unpassende Modernisierungen entstellt. Ursprünglich stammt die Katensiedlung aus dem späten 18. und frühen 19. Jahrhundert, es waren einfache Landarbeiterkaten. Im Denkmalinventar des Kreises Flensburg aus dem Jahr 1952 habe ich das beigefügte SW-Foto entnommen, heute sieht es so aus wie auf dem beigefügten Farbfoto. Eigentlich könnte dieser Bereich einen Charme haben wie eine Dorfstraße in Keitum oder Sieseby. Bislang gibt es keine rechtlichen Möglichkeiten, auf eine positive baupflegerische Entwicklung Einfluss zu nehmen. Die Häuser stehen nicht unter Denkmalschutz, somit haben die Eigentümer*innen auch nicht die Möglichkeit, Aufwendungen zur Erhaltung steuerliche abzuschreiben oder Zuschüsse zu erlangen.
Die einzige Möglichkeit, eine positive Entwicklung von kommunaler Ebene aus zu fördern, wäre eine Erhaltungs- und eine Baugestaltungssatzung. Positive Erfahrungen damit haben wir in den letzten Jahren besonders in der Siedlung Marienhof auf der Westlichen Höhe, aber auch in der Altstadt und in Engelsby-Dorf z.B.
 
Vielen Dank für eine Einschätzung, beste Grüße, und bleiben Sie gesund,
 
Eiko Wenzel




COVID-19 Fakten

Das sind die aktuellen Zahlen des Robert Koch Institutes. In der folgenden Graphik können Sie verschiedene Darstellungen und Unterteilungen der aktuellen Zahlen auswählen. Wir haben uns für die Informationen des RKI entschieden, da diese wohl die Grundlage für die politischen Maßnahmen sind. Vielleicht können wir damit ein wenig zur Versachlichung beitragen.

Klicken Sie auf den Link:  Robert Koch-Institut: COVID-19-Dashboard

Lesen Sie den Disclaimer (unten rechts) um das Zustandekommen der Zahlen zu verstehen.

Bleiben Sie gesund und ein frohes Osterfest.

Ihr Forum Tarup Team




An alle Taruper*innen

Liebe Taruper*innen
Seit nunmehr gut 3 Wochen bestimmt die Situation um das Corona-Virus SARS-CoV2 und die daraus folgende Erkrankung CoVid-19 unseren Alltag.
Zu allererst möchten wir allen danken, die sich vorbildlich an die Auflagen durch Bund, Land und Stadt halten.
Die dadurch entstandenen Einschränkungen betreffen uns alle, dienen aber letztlich unser aller Gesundheit.
Daher unsere Bitten an alle:

  • Befolgt auch weiterhin die Vorgaben!
  • Haltet Abstand
  • Handhygiene
  • unterstützt andere
  • Hamsterkäufe sind nicht notwenig, lasst in den Läden noch etwas für die über, die den ganzen Tag noch arbeiten müssen!

Nutzt die Möglichkeiten die uns vor Ort gegeben sind!
Der Rewe-Markt in Hochfeld zum Beispiel bietet die Möglichkeit online zu bestellen, die Bestellung an einer separaten Kasse abzuholen oder sich nach Hause liefern zu lassen.
Auch andere Betriebe und vor allem Selbstständige sind von der Situation betroffen.
Hier ist unser aller Solidarität gefragt.
Unser aller Lieblingsrestaurant TAVERNA MYKONOS ist in kurzer Zeit zum 2. Mal (erstmalig durch die Schließung der Eisenbahnbrücke) von Umsatzeinbußen getroffen.
Hier wird auch der Betrieb aufrecht erhalten, aber zur Zeit nur zur Abholung. Nutzt bitte dieses Angebot!
Natürlich sind auch viele andere Betriebe und Selbstständige in Tarup betroffen.
Nutzt bitte auch deren Angebote, soweit möglich, und teilt diese!

Wer Hilfe, z.B. Einkauf / Apotheke,  usw. benötigt wende sich bitte an

Festnetz: 6741683

Nach dem Motto „ Bürger helfen Bürgern“ müssen wir alle jetzt zusammenstehen und uns unterstützen. Lasst uns dies tun und nach Besserung der Lage unser schönes Tarup wieder aufleben!

Forum TARUP

Für den Vorstand

Hubert Ambrosius & Christian Schweckendieck




Müllsammelaktion in Tarup

Alle Taruper*innen können ab Dienstag, 10.03.2020, Müllbeutel bei Fahrrad Braack und bei REWE in Hochfeld für die Stadtteilmüllsammlung erhalten.
Somit können alle schon während dieser Woche Müll sammeln. Am Samstag können dann alle vollen Müllbeutel an den Bushaltestellen in Tarup deponiert werden (Ausnahme: Bushaltestelle Groß Tarup, Tastruper Weg bitte nicht!). Bitte bis spätestens 13.00 Uhr! Wer will, darf ab 14.15 Uhr zur Bushaltestelle Ringstraße, naturnahe Spielfläche, kommen, um gemeinsam auf ein sauberes Tarup anzustoßen!