Taruper Treffen 6.10.2015

image_pdfin PDF umwandelnimage_printDrucken

16 Taruper haben unsere Gäste von der Aktiv-Bus Flensburg GmbH, Herrn Bela Bergemann und Herrn Manfred Schlotfeld, begrüßt.
Herr Bergemann erläuterte sehr ausführlich die Zusammenhänge und Einflussfaktoren welche den ÖPNV in Flensburg und damit in Tarup gestalten.
Allein die Zuständigkeiten der Busunternehmen war aufschlussreich. Es wurde klar, das die Aktiv-Bus nicht für Tarup zuständig ist, allerdings besteht eine enge Zusammenarbeit mit der zuständigen Autokraft GmbH. Beide Betreiber des ÖPNV sind wirtschaftlich orientierte Unternehmen, wobei die Aktiv Bus GmbH ein städtisches Unternehmen ist, welches aber zumindest die berühmte schwarze 0 erwirtschaften muss. Damit hängt jegliche Veränderung und Ergänzung des Betriebs von der Finanzierung ab. Der Fahrbetrieb muss sich aus den Fahrscheinkosten finanzieren, die Stadt zahlt da nichts dazu.
Die Stadt ist zuständig für die Haltestellen-Infrastruktur und da sieht es hier in Tarup auch nicht besonders gut aus.
Betrachtet man nun die neuen Wohngebiete, wie Hochfeld und Tarup Süd-Ost, dann fragt man sich schon wie das denn werden soll.

Die Basis für den gesamten ÖPNV Plan bildet der RNVP (Regionaler NahVerkehrs Plan) welcher von der Stadt erstellt wird und damit den politischen Willen von Flensburg darstellt. Der zur Zeit gültige RNVP gilt bis 2017 und wird damit in Kürze neu geschrieben. Das ist die Gelegenheit auf diesen Plan Einfluss zu nehmen und damit Verbesserungen für Tarup zu erreichen. Das ist ein langfristiger Prozess und wir sollten uns keine Illusionen machen aber den Versuch ist es sicher Wert. Es wurde beschlossen, einen Arbeitskreis zu bilden, welcher ein Treffen mit den Verantwortlichen der Stadt, der Busunternehmen und wer sonst noch dazugehören muss, vorbereitet und durchführt. Sie können sich für den ÖPNV Arbeitskreis anmelden indem Sie einfach einen Kommentar schreiben.

Herr Bergemann hat einige Anregungen für kleine Veränderungen mitgenommen aber er hat uns auch aufgefordert weitere Anregungen, Beschwerden und Lob direkt an die Aktiv Bus GmbH zu senden. Nutzen Sie dazu diesen Link: www.aktiv-bus.de/kontakt/email/lobtadel/

Wollen wir bessere Busverbindungen, dann müssen wir das Angebot auch nutzen, denn ein Stadtteil muss halt für den Betreiber wirtschaftlich attraktiv sein. Es sei denn, die Stadt Flensburg subventioniert den ÖPNV, was unwahrscheinlich ist oder die Fahrpreise werden drastisch erhöht, was wir aber auch nicht wollen.

 

Aufrufe: 305