K8 der Flensburger Schildbügerstreich geht weiter

image_pdfin PDF umwandelnimage_printDrucken

Ich finde es skandalös, dass ein Ratsherr sich Redezeit durch das Gericht erstreiten muss. Das Flensburger Tageblatt muss man online lesen. Nur so kommen die Kommentare zur Geltung:

WiF – K8 muss nicht vollendet werden

Den verantwortlichen Politikern sei gesagt, dass das keine Referenz für eine politische Karriere ist, sondern das Gegenteil. Wer nicht dazu in der Lage ist verbindliche Lösungen durch Kompromisse und notwendige Korrekturen im Verwaltungsapparat zu erreichen, ist als Führungsperson in einer Demokratie nicht geeignet.
Hoffentlich haben wir diese Gesellschaftsform noch recht lange, oder zeichnet sich das Ende schon ab?

Aufrufe: 171