Verkehrskonzept

image_pdfin PDF umwandelnimage_printDrucken

Im November wurde ich als Ansprechspartner für die Arbeitsgruppe “Verkehr” gewählt.

Zu meiner Person: Burkhard Dümchen, 59 Jahre jung und wohne mit meiner Frau (Partnerin) Ramona Schröder seit November 2013 in Tarup.

Wir haben Tarup als unser neues Domizil gewählt, da ich durch meinen Beruf sehr verbunden mit Tarup und Adelby bin. Wichtig war für mich auch etwas Abstand von meiner Firma im privaten Bereich zu haben. Durch unsere langen Spaziergängen mit unseren Hunden, geniessen wir die  Umgebung und haben sehr viel nette und freundliche Menschen kennen gelernt, was uns auch zeigt der Entschluss nach Tarup zu ziehen war auf alle Fälle richtig.

Seid Anfang des Jahres nehmen wir regelmäßig an den Sitzungen des Forum-Tarup am ersten Dienstag im Monat im “Mykonos” teil.

Nachdem ich mit Dieter Röhling und Hubert Ambrosius im September an einer Sitzung beim TBZ, wegen des Radwege und Verkehrskonzept in Tarup teilgenommen habe, wurde ich dann im November zum Verkehrsbeauftragten gewählt.

Das TBZ hat es sehr begrüßt das es im Forum-Tarup ein Ansprechpartner für die Zukunft gibt, was aber auch zeigt das man das Forum-Tarup wahr nimmt und man jetzt schon sehr engen Kontakt hält. Aus unserem Gespräch im September wurde die Kennzeichnung der Geh- und Radwege umgesetzt. Das 30 km Schild am Anfang der Taruper Hauptstraße wurde (welches mitten auf dem Gehweg stand) versetzt. Nach einer Begehung der Taruper Hauptstrasse, wurde beschlossen den Gehweg von der Taruper Hauptstr. 60 bis zum Tante Emma Laden zu erneuern.   Anfang 2016 stehen Gespräche an diesen bis zur Taruper Hauptstr. 48 zu verlängern. Das vorgestellte Radwegekonzept beim Stadtteilfest wird auch langsam umgesetzt, dazu später mehr. Sollten hier zu noch Vorschläge sein wäre ich dankbar.

Was uns aber das alles auch gezeigt hat, in der Gemeinschaft sind wir stark. Durch jedes neue Mitglied werden wir stärker. Also packen wir es an.

Liebe Grüße

Burkhard Dümchen

 

 

 

Aufrufe: 374

2 Gedanken zu „Verkehrskonzept“

  1. Hallo Burkhard, all,
    mich würde interessieren, ob die Anbindung der ja wohl offiziell zu Tarup gehörenden Baugebiete Hochfeld und Groß-Tarup auch Bestandteil Euer Gespräche mit den Verantwortlichen der Stadt sind?
    Meiner Ansicht nach ist das augenblickliche Konzept deutlich verbesserungsfähig, bspw.
    a) durch Ausbau des Tastruper Weges (Beleuchtung, Fussweg, mehr Sicherheit für Fussgänger, Radfahrer, Kinder etc….sonst wird da in den winterlichen frühen Dämmerungsstunden noch mehr passieren)
    b) fehlende Teerdecke zwischen Kattloch und Hochfelder Landstraße sowie Hinweise an alle, sich doch hier bitte auch an die ausgewiesene Geschwindigkeitsbegrenzungen zu halten,
    c) Qualität des Rad- bzw. Fußgängerweges zwischen Grundschule Adelby und Buswendeplatz Höhe Sünderup nicht mehr tragbar, sowie
    c) Ampelphasen-Optimierung speziell morgens von der Hochfelder Landstraße zur Osttangente
    Alles in Allem fühlt man sich doch hier in der Trabantensiedlung Hochfeld ziemlich von der Aussenwelt abgeschnitten, speziell zur dunkleren Jahreszeit.
    Freue mich über konstruktiven Austausch und gern auch Zusammenarbeit uu diesen Themen.
    Schöne Grüße,
    Stefan
    Send via iPad…pls accept typos

    • Hallo Stefan,

      Erstmal ein frohes neues Jahr.
      Bei den Gesprächen mit den Verantwortlichen der Stadt Flensburg ist Gesamt Tarup mit eingebunden.
      Wichtig sind für uns auch alle Schulwege in Tarup das diese für unsere Kinder sicherer werden. Der Tastruper Weg ist schon ein Gesprächsthema. Das einige Fußwege nicht tragbar sind ist auch der Stadt bekannt. Wir sind aber dankbar für jeden Hinweis den wir bekommen, damit wir diese dann auch bei Gesprächen mit der Stadt vortragen können.
      Geschwindigkeitsüberschreitungen können wir nicht verhindern, welches auch gerade ein Thema in der Taruper Hauptstr. und Norderlück ist. Gegen die Unvernunft einiger Autofahrer können wir nichts machen, LEIDER.
      Im Februar möchte die Stadt wieder uns sprechen, wo diese Themen auch zur Debatte stehen. Wir werden uns dann melden.
      Im Forum Tarup freuen wir uns über jede konstruktive Zusammenarbeit und über jedes neue Mitglied. Den nur gemeinsam sind wir stark.

      Mit freundlichen Grüßen
      Burkhard

Kommentare sind geschlossen.