Es muss etwas geschehen!


Der Bürgersteig im Taruper Weg ist zwischen Ecke Bäckerweg und Kindergarten so eng, dass er für Fußgänger, die ihn  zum Einkauf benutzen müssen,  eine Zumutung ist und für Radfahrer, die ihn benutzen, weil ihnen die Fahrstraße zu gefährlich ist, ebenfalls. Da muss etwas geschehen! Aus meiner beschränkten Sicht bieten sich drei Möglichkeiten an: a) der Taruper Weg wird zu einer Einbahnstraße erklärt und gleichzeitig der Bürgersteig  verbreitert, b) der Fußweg wird bis zum Wurzelbereich der schönen Hecke verbreitert, c) die Landwirte auf der rechten oder linken Seite geben einen Streifen Land für einen kombinierten  Fußgänger- und Radweg her.

image_pdfin PDF umwandelnimage_printDrucken

Aufrufe: 215


Eine Antwort zu “Es muss etwas geschehen!”

  1. Moin,
    ich lade Sie herzlich ein, am 6. März um 20:00 Uhr in die “Taverna Mykonos” in Tarup zum monatlichen Treffen des Forum Tarup e.V. zu kommen. Herr Nissen vom TBZ Stadt Flensburg wird dann für Ihre Fragen und Anregungen zur Verfügung stehen.