Protokoll Treffen Forum Tarup am 05.11.2019

Tarup Hus 19.00 – 21.20 Uhr
Teilnehmer: 13
Gäste: Herr Prof. Dr. Heiner Dunkel, MdL (SPD), bis ca. 20.50 Uhr

  1. Top 1 – 3: Begrüßung/ Nachträge zur TO/ Genehmigung des letzten Protokolls
    Hubert begrüßt alle Anwesenden, Nachträge zur TO negativ, Protokoll genehmigt.
  2. TOP 4 Besuch MDL H. Dunkel
    • Kurze eigene Vorstellung,
    • dann Diskussion über Situation in Tarup u.a. Brückenbau (warum dauert das so lange?),
    • Hin- und Her der Planung Reparatur Taruper Hauptstraße,
    • Austausch mit Ingo Knop Sachstand K8 (Urteil OVG bezügl. vorzeitiger Besitzzuweisung wird am 08.11.2019 erwartet!),
    • Wasserlieferant für Tarup Wasserverband Nord Oeversee – warum nicht Stadtwerke,
    • Postverkehr nur noch eingeschränkt,
    • Digitalisierung in den Schulen und abschließend
    • „die Situation der SPD in drei Sätzen“.
  3. Top 5 Austausch über Sperrung Taruper Hauptstraße/Brücke, Verzögerung.
    • Insgesamt stellt sich die Situation als unbefriedigend dar. Mehrfach wurde das Ende der Brückenbauarbeiten angekündigt, jedes Mal wieder verschoben.
    • MdL Dunker will nachprüfen.
  4. Top 6 Bericht über Taruper Hauptstraße – Teerung, Bau des vorläufigen Kreisels, Fuß- und Radweg Sünderup-Schule Adelby, Busanbindung Tarup. Hubert Ambrosius berichtet zu o.a Punkten:
    • Die Taruper Hauptstraße soll weiterhin „überplant“ werden, d.h. wenn diese Kreisstraße zur Stadt gehört und umgewidmet ist, wird geplant wie eine Verkehrsberuhigung durchgeführt werden kann. Mit Beteiligung des Forums, dies ist eindeutig gefordert.
    • Die derzeitige Teerung ist eine Straßenbaumaßnahme, um den Zustand der Verschleißdecke der Taruper Hauptstraße zu verbessern und resultiert aus kurzfristig zugewiesenen Landesmitteln und hat nichts mit einer geplanten Verkehrsberuhigung zu tun!
    • Der vorläufige Kreisverkehr auf der K 8 dient zur Unterstützung der Buslinie 4, die ab sofort bis Ortsausgang Flensburg-Tarup auf der K 8 verkehrt. Bei endgültigem Ausbau der Strecke ist zur Zeit durch Aktivbus ein Rundkurs über Hochfelder Landstraße und Taruper Hauptstraße geplant. Endgültige Streckenplanung folgt.
    • Der Fußweg neben der Ringstraße zwischen Sünderup und Grundschule Adelby soll erneuert/repariert werden. Eine Firma ist beauftragt, Termin unbekannt. Hubert Ambrosius erkundigt sich nach dem Umfang der Arbeiten, der derzeitige Fußweg wird als viel zu schmal bewertet.
  5. Top 7 Punschstand bei Kosta/Rewe
    • Am 30.11.2019 wird das Forum Tarup auf dem Parkplatz Hochfelder Landstraße bei Rewe einen Punschverkauf durchführen. Der Punsch wird von Rewe gespendet. Beginn früher Nachmittag. Ansprechpartner und Organisation: Christian Schweckendieck.
    • Am 06.12.2019 wird das Forum Tarup am Punschstand der Freiwilligen Feuerwehr Tarup das „Kirchen Adventsfenster 6. Dezember“ organisieren und bietet u.a . ab 18.00 Punsch an. Ansprechpartnerin und Organisation: Medy Frercks.
    • Alle Taruper sind zum gemütlichen und besinnlichen Zusammensein herzlich eingeladen.
    • Nach Möglichkeit sollen auch Kekse durch den örtlichen Bäcker gestellt werden! ☺
  6. Top 8 Verschiedenes
    Ohne Beitrag
Drucken

Protokoll vom Forum Tarup Treffen am 1.10.2019

Drucken

Tarup Hus 19.00 – 21.20 Uhr
Teilnehmer: 13
Gäste:

  • Frau Tanja Kaula (Koordinatorin Bürgerbeteiligung der Stadt Flensburg)
  • Herr Peter Asmussen (Bürgermeister von Tastrup)

Top 1 – 3: Begrüßung/ Nachträge zur TO/ Genehmigung des letzten Protokolls

Hubert Ambrosius begrüßt alle Anwesenden, keine Nachträge zur TO, Protokoll des letzten Treffen genehmigt.

Die Anwesenden stellen sich kurz vor.

TOP 4 Austausch mit Peter Asmussen/Reitwegesituation

Teilnehmer schildern den kürzlich stattgefundenen Reitunfall und verweisen auf die Einhaltung der STVO, die die Benutzung der ausgewiesenen Fuß- und Radwege durch Reiter und Pferde untersagt.
Peter Asmussen erklärt, dass ein Reiterwegenetz in Tastrup wünschenswert, aber wohl kaum finanzierbar sei. Er wird allerdings die ortsansässigen Reiterhöfe ansprechen und versuchen die Betroffenen für die Situation zu sensibilisieren.

Aktion:

  • Vorstand erstellt Beitrag für Kirchenboten und für das gelbe Blatt Tastrup!

Top 5 Vorstellung Frau Tanja Kaula

Frau Tanja Kaula stellt sich und ihre Arbeit und Position in der Stadtverwaltung vor. Sie weist darauf hin, dass ihrer Meinung nach die Kommunikation zwischen den Verantwortlichen der Stadtverwaltung und den jeweils betroffenen Stadtteilforen unbedingt verbessert werden muss. Sie hat dafür einen Zwei-Jahres Fahrplan erstellt und will mit allen Beteiligten sprechen und u.a. in Workshops weiterbilden. Die Bürgerbeteiligung muss verbessert werden.
Sie weist darauf hin, dass Foren je Jahr bis zu 300 Euro für administrative Kosten beantragen können. Für einzelne Projekte stehen bis zu 1.000 Euro bereit.

Aktion:

  • Vorstand beantragt formlos die Übernahme der Kosten Doppelseite Kirchenbote als Projektkosten (bis 31.05.2020 für 2020!)

Top 6 Fragen an den MdL Heiner Dunkel (SPD)

Das Mitglied des Landtages, Herr Heiner Dunkel, wird an der nächsten Sitzung des Forum Tarup Anfang November teilnehmen. Fragen an ihn können vorab (müssen nicht!) per Internet oder Post beim Forum Tarup eingereicht werden.

Aktion:

  • Das Forum soll auch postalisch erreichbar sein. @ Webmaster: Bitte auf der Webseite die Adresse von Christian Schweckendieck als postalische Anschrift des Forums vermerken.

Top 7 Zustand Radwege

Es wird die Frage nach dem Zustand des „Radweges“ an der Ringstraße gestellt. Dabei stellt sich heraus, dass dieser tiefergelegte Weg kein Radweg ist, sondern nur ein Fußweg. Fußwege müssen von Kindern bis 8 Jahren und dürfen von Kindern von 8 – 10 Jahren als Radweg benutzt werden. Die anderen Radfahrer müssen auf der Ringstraße fahren! Damit ist die Zustandsdiskussion beendet.

Aktion:

  • Vorstand erstellt Beitrag mit Hinweis für Kirchenboten

Top 8 Geschwindigkeit Hochfelder Landstraße

Hubert Ambrosius versucht die unterschiedlichen Geschwindigkeitsbeschränkungen zu erklären. Es bleiben jedoch noch Fragen offen

Aktion:

  • Vorstand lädt für eines der nächsten Treffen einen Vertreter der Verkehrsbehörde ein.

Top 9 Streuobstwiesen

Der zuständige Förster hat zwei Grundstücke benannt, auf denen ggf. das Projekt Streuobstwiese realisiert werden könnte. Auf jeden Fall ist dieses Projekt abhängig von einem Vertrag mit der Stadt und gemeinschaftlicher Pflege des Grundstückes.
Ggf. ist ein Grundstück als Ausgleichfläche und Baumanbaugebiet für das Projekt Bahnhof vorgemerkt. Es gilt zu prüfen, ob anstelle oder zusätzlich Obstbäume angepflanzt werden könnten.

Aktion:

  • Vorstand verfolgt im Bauausschuss die Beschlusslage und wird ggf. Vorschlag unterbreiten.

Top 10 Zaunanlagen an den Regenrückhaltebecken

Weitergabe an TBZ Mängelmelder

Top 11/12 Weihnachten – Mitgliederwerbung

Same procedure as every year….Punschen an der Punschbude der FF Tarup.
Ggf. ein Wochenende mit Verkaufswagen des Stadteilforums Flensburger Norden in Hochfeld.
Nächstes Jahr ggf. ein Samstag Weihnachtsmarkt in Tarup.

Aktionen:

  • Jens Slezak informiert die FF Tarup.
  • Termin für ein Adventskalenderfenster 6./13./20. Dezember, jeweils ein Freitag. (mir würde der 6. oder der 13. am besten passen!)
  • Unsere Festbeauftragte muss informiert werden, Termin muss bis zur Abgabe Beitrag Kirchenbote stehen!
    • Termin steht: Freitag den 6.12.2019
  • Alles Weitere nächstes Treffen!
  • Christian Schweckendieck fragt nach Personal für die Aktion Hochfeld,
  • Frau Tanja Kaula fragt, was der Verkaufswagen kostet.
  • Für 2020 beginnt die Planung im nächsten Jahr!

Top 13 Sitzgelegenheiten Fahrradständer Bushaltestellen

Frau Kaula klärt Zuständigkeit und informiert.

Aktionen:

  • Vorstand setzt Schreiben auf (wenn Zuständigkeit bekannt), und macht entsprechende Vorschläge zur Ausstattung der Bushaltestellen.
  • Neues Mitglied Forum Tarup für AG Mobilität muss benannt werden! Interessenten bitte melden!!

Top 14 Sachstand Nahversorger

Der Kirchenvorstand steht noch immer in Verhandlung mit den Architekten. Man muss sich auf einen Entwurf einigen. Angestrebter Termin Aufstellungsbeschluss: Sommer 2020

Top 15 Verschiedenes

Die Eisenbahnbrücke soll bis zum 07.10 2019 fertig sein. Unmittelbar danach beginnen die Stadtwerke mit ihrer Arbeit, terminierter Abschluss 31.12.2019.

Aktionen:

  • Vorstand stellt Kontakt zum TBZ her und verweist auf den Wunsch der Taruper Bevölkerung dort ggf. eine Verkehrsberuhigung einzurichten.
  • Vorstand bittet um Übermittlung der Emailadressen der Institutionen (Schule, Kindergarten etc.) und Kleinbetriebe in Tarup ( Braack, Apotheke, Bäcker, OK-Transporte etc.)

Ulrich Ragotzky

Protkollführer

Protokoll vom Forum Tarup Treffen am 3.9.2019

Protokoll zum Treffen des Forums Tarup – Datum: 03.09.2019 – Ort: Tarup Hus Taruper Hauptstraße 53 – Beginn/ Ende: 19.00 Uhr- 21.20 Uhr – Anwesende: 16 Personen – eine Teilnehmer/innenliste wurde erstellt.

Sitzungsleitung: Hubert Ambrosius

Tagesordnung:

  1. Hubert Ambrosius begrüßt die anwesenden Personen und forderte zu einer Vorstellungsrunde auf.
  2. Keine Nachträge zur Tagesordnung
  3. Das Protokoll  des letzten Treffens wurde genehmigt
  4. Wahl des neuen Vorstandes – 10 anwesende Mitglieder waren stimmberechtigt.
    • Hubert Ambrosius wurde mit 9 Ja Stimmen und einer Enthaltung zum ersten Vorsitzenden gewählt.
    • Christian Schweckendieck wurde mit 9 Ja Stimmen und einer Enthaltung zum zweiten Vorsitzenden gewählt.
    • Jens Slezak wurde mit 9 Ja Stimmen und einer Enthaltung zum Kassenwart gewählt.
    • Ulrich Ragotzky wurde mit 10 Ja Stimmen zum Protokollführer gewählt.
    • Dieter Röhling wurde mit 9 Ja Stimmen und einer Enthaltung zum Schriftführer gewählt.
    • Als Beisitzer/innen wurden gewählt:
      • Medy Frercks – Feste
      • Stefan Hufe – Stadt
      • Heinrich Czapla – Allgemeines
  5. Reflexion Stadtteilfest – Hubert Ambrosius bedankte sich bei allen Helfern für das gelungene Fest. Es wurde geschätzt, dass wohl mehr als 1000 Besucher da waren. Bei dem hervorragend günstigen Wetter wurde noch bis in die späte Nacht gefeiert. Alle Festteilnehmer sind aufgerufen Ihre Eindrücke per Kommentar zu übermitteln. Das Ergebnis insgesamt:
    • Bitte wiederholen.
  6. das Forum Tarup wird den Landtagsabgeordneter Heiner Dunkel zu unserem Novembertreffen einladen.
  7. Information über Bachlauf Adelbybek und über Reiten auf dem Gehweg in Tarup
    • Zum Wasserstand der Adelby Beek – der niedrige Wasserstand ist auf die lange Trockenheit zurückzuführen und hat nichts mit den Bauaktivitäten in Tarup zu tun. Ungünstig wirkt sich auch die verhältnismäßig geringe Bachlänge der Beek aus, dadurch ist der Quellbereich bei solchen Trockenperioden nicht ausreichend um die Beek entsprechend zu füllen.
    • Zum Reiten im Stadtgebiet Flensburg und damit Tarup – Wie bereits im Kommentar zum letzten Protokoll ausgeführt, ist das Reiten auf Kraftfahrstraßen, Fuß-, Wander- und Radwegen im Stadtgebiet nicht erlaubt. Dies regelt die Straßenverkehrsordnung. Der Forum Vorstand wird mit dem Reiterhof und Bürgermeister von Tastrup ein mögliches breiteres Angebot von Reitwegen besprechen. Das Forum Tarup bittet alle um gegenseitige Rücksichtnahme, das steht auch in der Straßenverkehrsordnung.
  8. Informationen über die Zukunft der K8 von Bauer Ingo Knop
    • leider war Ingo Knop nicht anwesend. Am 12.9. steht eine richterliche Entscheidung, ob die “Vorzeitige Inbesitznahme” des Geländes zum Bau der K8 rechtens war, an. Wie es dann weiter geht ist wohl offen.
  9. Verschiedenes
    • Die Einladung zur Tagung “Suffizienz durch Beteiligung – Zur Bedeutung der Beteiligung von Einwohner*innen an einer nachhaltigen Stadtentwicklung”. wird vom 2. Vorsitzenden wahrgenommen.
    • Zukünftiges Bauen in Tarup – hier nochmals die Gedanken des Forum Tarup zum ISEK, daraus können mögliche Bauvorhaben abgeleitet werden.
    • Zum Stand Nahversorger in Tarup – hier warten alle auf die Entscheidung des Kirchenbeirats, welcher noch in diesem Monat zusammenkommen will.

Protokollführer: Dieter Röhling

Protokoll vom Forum Tarup Treffen am 4.6.2019

Ganz zu erst, Der Forum Tarup e.V. löst sich nicht auf!

Insgesamt waren 13 Personen erschienen, moderiert wurde das Treffen von Hubert Ambrosius. Vor der im Artikel Quo Vadis Forum Tarup e.V. angekündigten Diskussion wurden allgemeine Informationen bekanntgegeben und besprochen.

Status der Taruper Hauptstraße:

In der Nähe der Brückenbaustelle wohnende Bürger hatten ein Schreiben erhalten, nachdem die Sperrung der Straße noch bis Oktober bestehen bleiben soll. Daraufhin hat Hubert bei der Stadt nachgefragt, mit folgendem Ergebnis:

WeiterlesenProtokoll vom Forum Tarup Treffen am 4.6.2019

Protokoll Treffen Forum Tarup e.V. am 07.05.2019

Protokoll zum Treffen Forum Tarup e.V. am 07.05.2019

Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 21:35 Uhr
Anzahl Teilnehmer: 14

TOP 1:
Begrüßung durch Markus Vormann. Vorstellen der Tagesordnung und anstehende Vorstandswahlen.
TOP 2: 
Es folgt der Bericht des Vorsitzenden. Markus Vormann zieht eine nüchterne Bilanz der vergangenen 2 Jahre.
Er geht dabei auf die Themen und Projekte ein, die aus seiner Sicht keine oder nur wenig Rückmeldung von Seiten der Taruperinnen und Taruper hervorgerufen haben. Weiterhin stellt er heraus, dass die wenig positive Bilanz in Bezug auf die, in Richtung Stadtverwaltung und Kommunalpolitik kommunizierten Probleme und Themen dazu geführt hat, dass der alte Vorstand sich nicht mehr zur Wahl stellt und den Weg für einen neuen Vorstand und einen Neustart freimacht.
TOP 3:
Es folgt der Bericht des Kassenwartes. Jens führt dazu aus, dass sich das Guthaben des Vereins durch die Artikel im Adelbyer Kirchenboten beständig verringert. Zwar werden die Auslagen teilweise durch die Stadtverwaltung aus dem Titel „Forenarbeit/Verwaltungsaufwand“ ersetzt, es bleibt jedoch ein Restbetrag, den der Verein tragen muss.
TOP 4:
Es folgt der Bericht des Kassenprüfers. Hubert Ambrosius stellt fest, dass die Buchführung des Kassenwartes ordnungsgemäß ist und er keine Auffälligkeiten festgestellt hat. Er beantragt, den Vorstand zu entlasten.
Die Teilnehmer erteilen dem Vorstand einstimmig Entlastung.
TOP 5:
Außerhalb der Tagesordnung bittet Hubert Ambrosius um das Wort. Er nimmt den Bericht des Vorsitzenden zum Anlass, um die positive Resonanz der Arbeit des Forum Tarup e.V. herauszustellen. Dabei stellt er fest, dass momentan im Bereich der Stadtverwaltung der der Kommunalpolitik viel „Bewegung“ herrscht. Die Bürgerbeteiligung und damit die Forenarbeit bekommen aus seiner Sicht viel mehr Bedeutung.
Er ist der Meinung, dass das Forum Tarup weiterhin als Verein organisiert bleiben sollte, da es als solcher mehr Gewicht habe.
TOP 6:
Markus stellt fest, dass der alte Vorstand nicht mehr für Neuwahl zur Verfügung steht und stellt die Frage nach freiwilligen Kandidaten. Da sich niemand meldet, stellt er die Frage nach Auflösung des Vereins.
Hubert Ambrosius wäre bereit, den Vorsitz zu übernehmen. Aufgrund einer Klausel in der Satzung des Vereins ist es Angehörigen von politischen Parteien jedoch nicht gestattet, einen Vorstandsposten zu übernehmen.
Es wird aus den Reihen der Mitglieder der Antrag gestellt, die Satzung entsprechend zu ändern. 
Markus bittet um Abstimmung und die Anwesenden stimmen einstimmig für die Satzungsänderung.
Anschließend stellt Markus Hubert die Frage, ob er zur Wahl des geschäftsführenden Vorsitzenden zur Verfügung steht. Hubert bejaht dies. Markus bittet die Anwesenden um Abstimmung. Hubert wird einstimmig gewählt. Er nimmt die Wahl an.
Damit ist Hubert Ambrosius geschäftsführender Vorstand des Forum Tarup e.V. bis zu den Neuwahlen beim Treffen des Forums am 04.06.2019 und übernimmt die Moderation des weiteren Abends. 
TOP 7:
Hubert stellt die Frage nach Wünschen oder weiteren Anträgen.
Uli Ragotzky schlägt vor Verbindung zur Pfarrer Stadtland aufzunehmen und darauf hinzuwirken, bei der Realisierung des Nahversorgers ggf. einen Versammlungsraum mit einzuplanen.
Des Weiteren wird vorgeschlagen, für die Treffen des Forum Tarup andere Räumlichkeiten zu nutzen, um mehr Beteiligung zu erzielen, da es bei Kosta immer recht laut ist.
Hubert merkt an, dass Herr Neumann von der CDU sich über den veralteten Aushang im Info-Kasten beklagt hat.

Das nächste Treffen findet am 04.06.2019 um 19:00 Uhr statt. Nähere Informationen werden aus der Internetseite veröffentlicht.