Taruper Treffen 2.6.2015

image_pdfin PDF umwandelnimage_printDrucken

Das monatliche Treffen der Taruper Bürger fand in lockerer Athmosphäre statt. Es wurde viel gelacht und alle Punkte der Tagesordnung besprochen.

Thema verantwortlich
Stadtfest Ein Antrag für die finanzielle Unterstützung durch die Forenkoordination wurde eingereicht. Am 10.6. findet eine Besprechung mit den Platzverantwortlichen statt.
Danach wird die laufende Planung als Bürgerprojekt auf der Webseite stehen..
Bereits heute geplant sind Spielmobil, Hüpfburg, Live Musik, Reiterverein mit Ponyreiten, Feuerwehr mit Wurstverkauf.
Der Kuchenverkauf durch private Kuchenspenden wird erst nochmal geprüft.
 Artikel nach dem 16.6.
Radwegekonzept Das Konzept wurde eingereicht und von Frau Erichsen an die verantwortlichen Stellen weitergeleitet mit der Bitte um einen Termin.
Da im Treffen am 5.5. einige Mitglieder äusserten, dass sie an dem Termin teilnehmen wollen, werden wir informieren sobald wir den Termin haben.
 Frau Erichsen,
Forum Service
Zone 30 Herr Kjärsgaard erläuterte warum eine Ausdehnung der Zone 30 auf der Taruper Hauptstrasse zur Zeit nicht möglich ist:
Die Taruper Hauptstrasse ist eine Landesstrasse und unterliegt somit den Regeln einer Solchen. Es ist bereits eine Ausnahme, dass die vorhandene Zone 30 genehmigt wurde. Wenn die K8 an die Landesstrasse angebunden wird, kann die Regelung erneut überprüft werden.
Die allgemeine Entrüstung lautet:
Muss erst etwas passieren?
Gärtnerwinkel – Rüllschauer Weg Die Kommentare über den Artikel wurden besprochen.
Herr Ambrosius wird sich über die Grundstücks-Verhältnisse informieren und beim TBZ nachfragen ob der Weg in Eigenleistung wieder hergstellt werden kann.
Einige Teilnehmer haben sich angeboten diese Eigenleistung zu erbringen.
Damit soll der Weg nicht mehr propagiert aber erhalten bleiben.
 Herr Ambrosius

TBZ hat der Eigenleistung zugestimmt. Siehe Bürgerprojekte

Flüchtlingsdorf Es ist eine besondere Informations-Veranstaltung über das Flüchtlingsdorf geplant. Der Termin wird rechtzeitig über das Forum bekannt gemacht.
Herr Ambrosius stellte Herrn Eike Fischer vor. Er betreut Migranten und ist bereit uns zu unterstützen wenn Mitglieder etwas für die Flüchtlinge tun wollen.
 Forum Service
ÖPNV  Es wurde ausgiebig über die Situation des ÖPNV in Tarup diskutiert.
Herr Kjärsgaard hat vorgeschlagen den Geschäftsführer der Aktiv Bus Flensburg GmbH, Herrn Paul Hemkentokrax zu einem Taruper Treffen einzuladen.
Im Rahmen weiterer Themen wurde der Wunsch über eine ÖPNV Verbindung nach Engelsby angesprochen.
 Sybille Störtenbecker

Einladung an Aktiv Bus abgeschickt. Nach Zusage wird der Punkt wieder aufgenommen.

Nahversorgung Dieses Thema wurde erneut diskutiert. Die Bürger sind sehr unzufrieden mit den Aktivitäten des Stadtrates und der Stadtverwaltung.
Die Taruper Bürger wollen einen Kleinversorger, etwas gößer als der bestehende Tante Emma Laden mit einem Angebot für den täglichen Bedarf. Diesem Kleinversorger soll Nachhaltigkeit zugesichert werden.
Wann wird sich Flensburgs Bürgermeister endlich mal nach Tarup bewegen und sich dem Wunsch der Taruper Bürger stellen?
Rehe auf Friedhof Herr Eike Fischer berichtete über die Probleme, verursacht durch viele Rehe auf dem Friedhofsgelände. Der Friedhofsgärtner ist da mittlerweile recht machtlos.
Herr Ambrosius wird Herrn Johann Jonas ansprechen, der kann vielleicht helfen.
Sollte jemand einen Beitrag zur Lösung des Problems haben, möge er sich direkt an den Friedhofsgärtner wenden.
Herr Ambrosius
Mitgliederliste Es wurde der Wunsch geäussert, eine Mitgliederliste zu veröffentlichen.
Da wir allen registrierten Mitgliedern zugesichert haben, dass wir ihre Daten vertraulich behandeln, bedarf es der seperaten Zustimmung eines jeden Mitglieds ob und welche Informationen öffentlich gemacht werden dürfen.
Wir werden einen Vorschlag erarbeiten und diesen allen Mitgliedern übersenden.
Grundsätzlich halten wir uns an unsere Zusage der vertraulichen Datenverwaltung.

Aufrufe: 154