Eine Neuentdeckung

image_pdfin PDF umwandelnimage_printDrucken

Am 21. August informierte das Forum Tarup in dem Artikel „Es kann wieder  spaziert werden“, dass der Naturpfad zwischen Gärtnerwinkel, der vom Schmiedeweg abbiegt, nun wieder begehbar sei.  Am Sonntagnachmittag sind wir dieser Einladung  gefolgt – und es hat sich gelohnt: Der  zeitlich nicht aufwendige und sehr interessante Weg führt durch eine nahezu unberührte Landschaft, wie ich sie noch aus meiner Jugendzeit kenne. Damals  gab es noch viele solche  Wege, die zwar keine Premiumqualität hatten, aber umso vielfältiger waren.

Von den kleinen Beschwerlichkeiten kann man sich dann auf dem bequemen und landschaftlich ebenfalls reizvollen Fuß- und Radweg westlich des Bahndamms erholen. Als Belohnung empfehle ich zusätzlich  ein Stück leckere Torte, das man sonntags im nahe gelegenen „Grünschnabel“  von der Inhaberin Annette selbst gebacken, günstig zum Mitnehmen erwerben oder, was noch interessanter ist, dort  mit einem kleinen Schnack mit echten Tarupern  verzehren kann.

Aufrufe: 94