ÖPNV in Tarup

image_pdfin PDF umwandelnimage_printDrucken

In den letzten Wochen erreichten uns immer wieder Klagen und Anregungen zum Thema Öffentlicher Personen Nahverkehr in Tarup. Konkret ist die Stellungnahme der Aktiv Bus GmbH vom 14.12.2014 zum Bebauungsplan “Groß Tarup-K8”, welche uns Ende März zugesand wurde.

Um uns mit diesem Thema an die Stadtverwaltung zu wenden müssen wir die Wünsche und Anregungen der Taruper Bürger kennen. Bitte teilen Sie uns Ihre positiven und negativen Erfahrungen, Klagen und Wünsche mit. Wie immer per Kommentar, Email über die Kontakt Seite oder schriftlich über unseren Briefkasten.

Im Juni Treffen werden wir dies dann als Thema auf die Agenda setzen und entscheiden wie wir damit umgehen.

Vielen Dank

Ihr Forum Tarup

Im Taruper Treffen 10/15 wird ein Vertreter der Aktiv-Bus GmbH anwesend sein.

Aufrufe: 41

5 Gedanken zu „ÖPNV in Tarup“

  1. Im Taruper Treffen am 6.10.2015 wird ein Verantwortlicher der Aktiv Bus GmbH zugegen sein, um sich Ihren Fragen zu stellen und Anregungen entgegen zu nehmen.

  2. Das Thema Busanbindung ist schon seit Jahren ein Thema in Tarup. Mittlerweile ziehen immer mehr Menschen nach Tarup und es wird viel gebaut wie man sehen kann. Es ist für mich unverständlich, dass in einem Stadtteil eines Oberzentrums ab 20.00h faktisch die Bürgersteige hochgeklappt werden und keine Buslinie mehr Tarup bedient. Sicherlich muss sich für den Busunternehmer eine Linie rechnen aber hier ist doch die Kommune gefordert. Auf der einen Seite wirbt man dafür das Auto stehen zulassen aber auf der anderen Seite wird hinsichtlich eines Ausbaues der Linie nach 20.00h besonders am Wochenende nichts getan. Hier Steuergelder als Subvention für weiteren Linienverkehr einzusetzen um die Infrastruktur Tarups zu stärken und den Ort somit attraktiver zu machen würde durchaus Sinn machen. Es ist genauso mit Bahnhöfen, diese erwirtschaften ebenfalls selten Gewinn aber man braucht sie halt weil sonst die Infrastruktur massiven Schaden erleiden würde.

  3. Ich fände es gut, wenn es eine direkte Verbindung nach Engelsby zum Einkaufszentrum und Ärzten gäbe.
    Die ÖPNV Versorgung nach 18 Uhr und am Wochenende ist ärmlich. Gerade in der dunklen Jahreszeit ist es kaum zumutbar mit der Linie 5 ab/zur Grundschule oder Linie 10 ab/zum Trögelsbyer Weg fahren und noch 1-2 km zu Fuß laufen zu müssen. Kein Wunder, dass dann doch lieber das Auto genommen wird um ins Kino, Theater, Kneipe usw. zu gelangen.
    Vor einiger Zeit gab es eine abendliche Taxi-Verbindung ca. 22:30 Uhr vom Zob, die aber leider nicht regelmäßig fuhr (habe 2x am Zob vergeblich gewartet). Vielleicht wäre hier ein Bedarfslinientaxi mit telefonischer Anmeldung möglich? Gegen 19 Uhr/19:30 in Richtung Stadt wäre auch gut.

    • Ich gebe Ihnen Recht. Nicht nur eine bessere Verbindung von Tarup zum ZOB ist notwendig sondern eben auch in die Engelsbyer Richtung. In diese Richtiung existiert faktisch gar kein öffentlicher Verkehr. Hier könnte doch eventuell die AFAG einen Schlenker über Tarup machen mit ihrer etablierten Linie. Das sollte sich für die AFAG sogar rechnen.

  4. Auch hierzu mein Kommentar
    Ich bin mit dem Öffentlichen Personen Nahverker in Tarup von 7.00-18.00 eigentlich zufrieden
    Was nach 18.00 Uhr noch möglich ist , reicht eigentlich überhaupt nicht !!!
    mfrercks

Kommentare sind geschlossen.