1

Danke…sagen Ukrainer

Es ist halt leider noch lange nicht vorbei und die Hilfe für die Ukrainer ist nach wie vor erforderlich.

Für diese Hilfe bedanken sich die Ukrainer mit kleinen Videos und Bildern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der nachfolgende Link zeigt ein Dankeschön aus der Ukraine mit den dazugehörigen Bildern

https://ternopilcity.gov.ua/news/59532.html

Eine in etwa sinngemässe Übersetzung:

Ärzte der Kommunalen Medizinischen Klinik Nr. 2 Ternopil übernahmen die medizinische Versorgungshilfe aus der deutschen Stadt Flensburg. 
 
Tagelang nahm das kommunale gemeinnützige Unternehmen „Ternopil kommunales Krankenhaus Nr. 2“ humanitäre Hilfe von medizinischem Personal der internationalen Gemeinschaft in Empfang.
 
Nach der Lieferung der notwendigen Medikamente für das Krankenhaus dankte der Sekretär der Stadt Ternopil, Igor Girchak.
 
Zavdyaki nahm medizinische Präparate von Dr. Hauke ​​Frerks und Zoryan Kostyuk von der chirurgischen Abteilung des Krankenhauses in Flensburg (Nimechchyna)  entgegen.
 
Die Lieferung nach Ternopil wurde von der polnischen Stiftung Darem Dalej organisiert.
 
Gegenseitige Hilfe und gegenseitige Unterstützung geben dem Kampf gegen den Besatzer Kraft und Inspiration

Sogar von höchster Seite erfolgt das Dankeschön für die gezeigte Hilfe.

Die Hilfe der vielen Spender, ohne die das alles nicht möglich wäre.

Danke.

Die bisherige Bankverbindung unseres Spendenkontos hat sich geändert, die DKB-Bank wird uns ab Juli 2022 nicht mehr unterstützen.
Die VR-Bank Nord hat uns ein Spendenkonto eingerichtet:

Hauke Frercks Bank: VR Bank Nord
Verwendungszweck: Notfallhilfe Ukraine
DE 35 2176 3542 0004 0357 80

I




Aktualisierter Spendenaufruf

Aktualisierung Spendenaufruf für die
medizinische Notfallversorgung in der Ukraine

Wir haben seit Anfang März, unmittelbar nach Beginn der russischen Aggression gegen die Ukraine, durch eine beeindruckende Summe an Spendengeldern sehr große Mengen an medizinischen Hilfsmitteln zur Notfallversorgung organisiert und diese größtenteils selbst nach Krakau und von dort durch eine Spedition weiter in die Ukraine gebracht. Inzwischen unterstützt uns ein ukrainischer Fahrer bezüglich der Transporte von Flensburg nach Krakau. Der Transport über die Grenze in die Ukraine ist aktuell durch militärisch gesicherte Korridore möglich.
Die Logistik unserer privaten, überparteilichen und unabhängigen Hilfsaktion funktioniert pragmatisch und effektiv.
Sämtliche Spendengelder werden ausschließlich der Unterstützung der medizinischen Notfallversorgung in der Ukraine zugeführt.
Alle dringend benötigten Hilfsmittel kommen nachweislich in der Ukraine an und werden dort von medizinischem Fachpersonal sortiert und bedarfsgerecht weiter an die Kliniken und in die Kriegsregionen verteilt und eingesetzt.

Der Bedarf ist unverändert groß und wird ständig über Kontakte zu den dort tätigen medizinischen Kräften aktualisiert.
Es wird nicht nur notfallmedizinisches Material benötigt, sondern durch die zunehmende gezielte und bewusste Zerstörung von Infrastruktur und Krankenhäusern ebenso Hilfsmittel zur Aufrechterhaltung der medizinischen Grundversorgung der Bevölkerung.
Der Dank der Menschen vor Ort ist riesengroß und erreicht uns durch Schreiben, Bilder und Videos, aber ebenso erleben wir die Verzweiflung und das Entsetzen der Menschen über diese menschenverachtende Barbarei gegen die Zivilbevölkerung. Die Grausamkeit dieser Dokumentationen sind verstörend und nur schwer zu ertragen.
Die medizinische Versorgung vor Ort ist in vielen Regionen mittlerweile katastrophal, die Zahl Schwerverletzter nimmt durch die anhaltenden Kämpfe und Zerstörung der Infrastruktur ständig zu.
Das durch die unfassbare Brutalität dieses Angriffskrieges gegen die ukrainische Bevölkerung verursachte Leid der Menschen ist unermesslich und muss für uns weiterhin Motivation zur humanitären Hilfe sein.
Eine politische oder militärische Lösung scheint aktuell nicht absehbar.
Das Leid der ukrainischen Bevölkerung durch diese fürchterliche und sinnlose Aggression wird uns, die in Frieden und Freiheit leben dürfen, weiterhin zur Intensivierung der humanitären Hilfe der Menschen in der Ukraine bewegen.
Niemals dürfen wir uns an diese fürchterlichen Bilder gewöhnen!
Wir werden durch Ihre / Eure Unterstützung die medizinische und damit humanitäre Unterstützung der Ukraine
fortsetzten und intensivieren.
Wir möchten uns daher sehr herzlich für jede Form der geleisteten Unterstützung in den letzten Wochen
im Namen der ukrainischen Bevölkerung bedanken
Dieser Aufruf bleibt privat, überparteilich und wird von uns weiterhin ausschließlich unabhängig als humanitäre und medizinische Unterstützung der ukrainischen Bevölkerung durchgeführt.
Alle Spendengelder werden ausschließlich und in vollem Umfang der Unterstützung der Notfallmedizin in den Kliniken der Ukraine zugeführt.
Wir sind sehr dankbar für jeden Beitrag, für jede Hilfe und Unterstützung für die dringend benötigte medizinische Hilfe!

Die bisherige Bankverbindung unseres Spendenkontos hat sich geändert, die DKB-Bank wird uns ab Juli 2022 nicht mehr unterstützen.
Die VR-Bank Nord hat uns ein Spendenkonto eingerichtet:

Hauke Frercks Bank: VR Bank Nord
Verwendungszweck: Notfallhilfe Ukraine
DE 35 2176 3542 0004 0357 80




Was nun Frau Oberbürgermeisterin?

Soeben haben wir erfahren, dass das Normen-Kontrollverfahren Ingo Knop gegen die Stadt Flensburg gestern zu gunsten von Ingo Knop entschieden wurde. Die Rechtskräftigkeit steht wohl noch aus.

Schadenfreude ist hier sicher nicht angebracht aber es ist erfreulich zu sehen, dass die Justiz in Deutschland doch funktioniert, wenn es auch länger dauert.

Der Verwaltung der Stadt Flensburg kann man nur wünschen, dass sie endlich daraus lernt, dass man so mit Bürgern nicht umgehen kann.

Ingo Knop müssen wir für sein Durchhaltevermögen danken




Rede zur Robbe & Berking Auktion

Zu Beginn der von Robbe & Berking veranstalteten Auktion von Kunstwerken hat Dr. Hauke Frercks zu den Teilnehmern gesprochen.

Die Videodatei ist ca. 75 MB groß und eignet sich daher nicht zum Runterladen. Über den angegeben Link wird sie aus einer Dropbox heraus abgespielt und muss somit nicht heruntergeladen werden. Sie müssen sich nicht bei Dropbox registrieren oder einen Account erstellen. Brechen sie diese Aufforderungen einfach ab und starten sie dann das Video.

Dauer der Ansprache etwa 12 Minuten.

Dr. Hauke Frercks Rede zur Auktion von Robbe & Berking




Aktualisierung Spendenaufruf — Danke

für die medizinische Notfallversorgung in der Ukraine

Wir möchten uns für die beeindruckende Spendenbereitschaft und Unterstützung
nach unserem Spendenaufruf vom 26.2.22 ganz herzlich bei Euch/Ihnen allen bedanken!

Wir haben bereits sehr große Mengen an medizinischen Hilfsmitteln zur Notfallversorgung organisiert und diese in mittlerweile 4 Transporten selbst nach Krakau und von dort durch eine Spedition weiter in die Ukraine gebracht. Der Transport über die Grenze ist aktuell durch sichere Korridore möglich.
Die Logistik unserer privaten und unabhängigen Hilfsaktion funktioniert pragmatisch und effektiv, die Hilfsmittel kommen in der Ukraine an und werden dort von med. Fachpersonal sortiert und bedarfsgerecht weiter an die Kliniken und in die Kriegsregionen verteilt und dort eingesetzt, der Bedarf ist unverändert groß und wird ständig über Kontakte zu den dort tätigen medizinischen Kräften aktualisiert.
Der Dank der Menschen vor Ort, aber ebenso die Verzweiflung und das Entsetzen sind schwer in Wort zu fassen. Die Versorgung vor Ort ist in vielen Regionen katastrophal, die Zahl Schwerverletzter nimmt durch die anhaltenden Kämpfe und Zerstörung der Infrastruktur zu, das Leid der ukrainischen Bevölkerung durch die unfassbare Brutalität dieser sinnlosen Aggression ist unerträglich!
Eine politische oder militärische Lösung scheint aktuell nicht absehbar.
Die Grausamkeit und die menschenverachtende Brutalität der Bilder und Eindrücke, die uns aus den Kriegsregionen erreichen, sind verstörend und schwer zu ertragen. Das Leid der Bevölkerung durch diese fürchterliche Aggression wird uns, die in Frieden und Freiheit leben dürfen, zur Intensivierung der humanitären Hilfe der Menschen in der Ukraine bewegen.
Niemals dürfen wir uns an diese Bilder gewöhnen!
Aus unserer Überzeugung bleibt die Fortsetzung und Intensivierung der humanitären Unterstützung die einzige Chance, die wir aktuell in dieser verzweifelten Situation sehen. Wir werden daher weiterhin so schnell wie möglich medizinische Hilfsgüter zur Unterstützung der dortigen Kliniken organisieren und bitten Sie / Euch dafür weiterhin um finanzielle Unterstützung und Weiterleitung dieses Aufrufs an Freunde, Bekannte, Kolleg/-innen etc.
Dieser Aufruf ist privat, überparteilich und wird von uns weiterhin unabhängig als humanitäre / medizinische Unterstützung der ukrainischen Bevölkerung durchgeführt. Alle Spendengelder werden ausschließlich und in vollem Umfang der Unterstützung der Notfallmedizin in den Kliniken der Ukraine zugeführt.
Wir sind sehr dankbar für jeden Beitrag, für jede Hilfe und Unterstützung für die dringend benötigte medizinische Hilfe!
Hauke Frercks Bank: DKB Verwendungszweck: Notfallhilfe Ukraine DE43 1203 0000 1037 6658 80

Dr. H. Frercks / Zoriana Kostiuk
Franziskus-Hospital Flensburg
h.frercks@web.de




Der vierte Transport

Auch am vergangenen Wochenende hat wieder ein Transport in die Ukraine stattgefunden. Mit 2 großen Wagen wurden medizinische Artikel nach Krakau gebracht und von dort in die Ukraine.

Wir haben in den letzten Berichten genügend Bilder gezeigt und wollen das nun nicht wiederholen. Wichtig ist, dass Ihr wisst, dass nach wie vor eure Spendengelder entsprechend eingesetzt werden. Alle Gelder gehen direkt in die Hilfsmittel. Alle Aktivitäten werden ehrenamtlich erbracht.

Weitere Informationen werden wir über die Kommentarfunktion der Start-Seite erstellen. Gerne könnt ihr euch daran beteiligen.

Schaut also einfach auf der Seite vorbei wenn Ihr mehr über den Status der Aktion erfahren wollt.

Weiter helfen und gesund bleiben ist wichtig.

 




Der dritte Transport

Diese laufende Berichterstattung soll allen Spendern und denen die es noch werden wollen zeigen was mit den Spenden geschieht.

Das alles wurde von den Spendengeldern gekauft und war bis Freitag bereit zum Transport.

Alles verladen für die Fahrt nach Krakau

Am Sonntag ……

Umladen in Krakau…

An der Ukrainischen Grenze.

Der Dank der Menschen ist beeindruckend. Der dritte Transport ist angekommen…..

….wir sind auf dem Rückweg. Danke an alle, gebt es weiter, unterstützt uns weiter. Humanitäre Hilfe ist die einzige Chance gegen diese menschenverachtende Aggression. Aber es ist sehr viel und es ist sehr wichtig. Vielen Dank! Hauke